Studienplatzklage

Sie möchten im

      Sommersemester 2018  

oder im

     Wintersemester 2018/2019

  • ein Studium (Bachelor oder Master) beginnen, z.B. Humanmedizin, Tiermedizin, Zahnmedizin, Pharmazie, Psychologie, Betriebswirtschaftslehre, Banking and Finance, Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht, Architektur, Elektrotechnik, Rechtswissenschaft, Fahrzeugtechnik, International Business, Logistik, Markt- und Medienforschung, Marktorientierte Unternehmensführung, Medientechnologie, Mehrsprachige Kommunikation, Online-Redakteur, Pädagogik der Kindheit und Familienbildung, Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit, Produktion und Logistik, Soziale Arbeit, Sprachen und Wirtschaft, Städtebau NRW, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsprüfung, Steuern, Recht und Finanzen, auf Lehramt etc.
  • nach dem Bachelorstudium ein Masterstudium beginnen,
  • nach einem begonnenen Studium (z.B. Zahnmedizin) in ein höheres Semester eines anderen Studienganges (z.B. Humanmedizin) oder des gleichen Studienganges (z.B. beim Wechsel vom Ausland ins Inland) – Quereinstieg – einsteigen,

haben aber eine Absage von der Stiftung für Hochschulzulassung (www.Hochschulstart.de) bzw. der Hochschule/den Hochschulen (Universitäten, z.B. Uni Köln, www.uni-koeln.de, Fachhochschulen, z.B. Technische Hochschule Köln – TH Köln, www.th-koeln.de – usw.) erhalten oder sehen aufgrund ihrer Abiturnote und des NC (Numerus clausus) keine Möglichkeiten Ihren gewünschten Studienplatz zu erlangen, dann

 klagen Sie sich IHREN Studienplatz ein!

Die Rechtsanwaltskanzlei DR. WINKLER in Köln ist eine auf Studienplatzklagen spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei und der richtige Ansprechpartner, wenn Sie sich Ihren Studienplatz einklagen wollen.

Wir verfolgen die aktuelle Rechtsprechung zu Studienplatzklagen und wissen um die formellen und materiellen Besonderheiten der Studienplatzklage und die Bedeutung einer individuell ausgerichteten Studienplatzklage-Strategie. Dies hat für Sie den Vorteil, dass wir entsprechende Besonderheiten bereits bei der Erarbeitung einer individuellen Studienplatzklage-Strategie berücksichtigen können. Hierdurch erhöhen sich Ihre Chancen für eine erfolgreiche Studienplatzklage erheblich und lassen sich zugleich Kosten sparen.

Gerne beantworten wir Ihnen unter anderem folgende Fragen: Warum eine Studienplatzklage, Was ist eine Studienplatzklage, Ablauf einer Studienplatzklage, Voraussetzungen für eine Studienplatzklage, Fristen für eine Studienplatzklage, Dauer einer Studienplatzklage, Erfolgsaussichten einer Studienplatzklage, Kosten einer Studienplatzklage.

Wir führen für Sie Studienplatzklage bundesweit durch und vertreten Sie gerne bei allen Studienplatzklagen gegen sämtliche Universitäten und Fachhochschulen – unabhängig von dem von Ihnen gewünschten Studiengang.

Aufgrund des Sitzes unserer Kanzlei in Köln vertreten wir Sie darüber hinaus gerne auch diesbezüglich in allen Städten und Gemeinden in NRW u.a. Köln, Rösrath, Troisdorf, Niederkassel, Wesseling, Brühl, Hürth, Düren, Jülich, Eschweiler, Frechen, Pulheim, Dormagen, Monheim, Erftstadt, Euskirchen, Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis, Eifel, Kerpen, Bergheim, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Münster, Gelsenkirchen, Mönchengladbach, Aachen, Krefeld, Oberhausen, Hagen, Hamm, Mülheim an der Ruhr, Leverkusen, Solingen, Herne, Neuss, Paderborn, Bottrop, Recklinghausen, Remscheid, Bergisch Gladbach, Moers, Siegen, Witten usw.

Wenn Sie eine Rechtschutzversicherung haben, stellen wir selbstverständlich für Sie eine Deckungsanfrage und übernehmen die weitere Korrespondenz.

Im Folgenden wollen wir Ihnen die für Sie wichtigsten Aspekte bei einer Studienplatzklage darstellen. Klicken Sie dazu auf der rechten Seite in dem Kästchen die entsprechenden Punkte an.

Wenn Sie weitergehende oder spezielle Fragen haben, dann nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Rechtsanwalt Dr. Felix Winkler ist spezialisiert auf Studienplatzklagen. Wir freuen uns auf Sie.