Mobbing

Unter Mobbing wird im schulischen Bereich ein systematisches Anfeinden, Schikanieren und Diskriminieren einer Schülerin/eines Schülers durch einen oder mehrere andere Schüler verstanden. Mobbing kann sich unter anderem dadurch zeigen, dass Schulmaterialien verschwinden, beschädigt, zerstört oder beschmutzt werden; Kleidungsstücke beschädigt oder beschmutzt werden; die mobbenden Schüler mit anderen Schülern schlecht über das Mobbingopfer sprechen und/oder Gerüchte oder Unwahrheiten über dieses verbreiten; das Mobbingopfer nicht mehr mitspielen darf oder aus der Gruppe ausgeschlossen wird; das Mobbingopfer verbal, durch Zeichnungen, im Internet in sozialen Netzwerken (z.B. whatsapp, facebook, Cybermobbing, Sexting) oder durch Handykommunikation (z.B. happy slapping) gedemütigt wird; das Mobbingopfer verbal oder körperlich angegangen oder angegriffen wird.

Da Mobbing grundsätzlich als Prozess abläuft, ist es notwendig zu erkennen in welcher Phase sich der Prozess gerade befindet um die entsprechenden Maßnahmen ergreifen zu können.

Wir helfen Ihnen gerne entsprechende Präventiv- oder Abwehrmaßnahmen zu finden und diese gegenüber der mobbenden Person/den mobbenden Personen durchzusetzen. Im Einzelfall empfiehlt sich ein strafrechtliches Vorgehen.

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung oder Vertretung? Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Rechtsanwalt Dr. Felix Winkler ist spezialisiert auf Schulrecht. Wir freuen uns auf Sie.